Deutsche Community in Kolobrzeg (Kolberg)

von Jens Hansel (Kommentare: 33)

Viele Deutschsprachige haben Kolobrzeg (Kolberg) als neuen Lebensmittelpunkt gefunden

Kolberg, Dom und Partnerschaftsflaggen. Foto: Kolberg-Cafe
Kolberg, Dom und Partnerschaftsflaggen. Foto: Kolberg-Cafe

Viele deutschsprachige Menschen sind nach Kolobrzeg (Kolberg) gezogen. Zeit, die Gemeinschaft dort auch zu beleben. Wer hat Lust, sich zu treffen?

Es gibt sie: Menschen, die erstmals nach langer Zeit in Deutschland nach Kolberg gezogen sind. Und sie: Emigranten aus Kolberg, die nach einem halben Leben wieder zurück in die Heimat kommen. Oder sie: Die im Alter umziehen, an die polnische Ostsee.

Gemeinsam haben sie: Sie lieben Polen, ihre neue Wohnstätte - aber ab und an würden sie auch gern in deutscher Sprache plaudern. Grund genug zu fragen, ob es nichz Zeit für ein Treffen dieser Menschen ist. Aktuell liegt uns etwa die Frage eines Ehepaars vor, das genau das gern initiieren würde.

Gemütliche Abende, gemeinsames Essen, Erzählen und Zuhören: Das sind die Dinge, die interessieren. Auch Tanzen, Segeln, Hunde-Spaziergänge und mehr kämen in Frage. Wir verbinden gern. Einfach melden! Hier: kontakt@kolberg-cafe.de

Zurück

Kommentare

Kommentar von 1/4 Pommeraner |

Vielen lieben Dank! :)
Es wäre mir sicher eine Ehre und Freude.
Ich kann allerdings nichts versprechen; würde mich dazu später äußern.

Leider bin ich selbst kein Plattmuttersprachler, entdecke dieses Kulturgut erst seit kurzem. Ich beschäftige mich gern damit, aus familiengeschichtlichem Grund erst recht gern mit dem Pommerschen, sofern man dazu etwas findet. Kolberg gehört(e) sprachwissenschaftlich/-historisch dabei zum so genannten Mittel-Küstenpommerschen innerhalb der (hinter-)pommerschen Dialektgruppe der niederdeutschen Sprache.
Natürlich würde es mich sehr freuen, die Gemeinde sowie Gäste und Besucher Kolbergs wie Pommerns dafür interessieren zu können ... zu dürfen.^^
Kann halt nur noch nichts Konkretes dazu sagen. Ich melde mich wieder.

Up bald! ;)

Antwort von Jens Hansel

Sehr gern; ich bin sicher, es wird Interessierte geben. Bei Fragen gern melden!

Kommentar von HamburgKolberg |

Hallo zusammen ,was für eine tolle Idee ! Wir haben seit 20 Jahren einen zweiten Wohnsitz in Kolobrzeg und fühlen uns dort immer pudelwohl und Zuhause.Es wäre schön Kontakte zu knüpfen ,sich zu treffen und auszutauschen.
Liebe Grüße an dieser Stelle

Antwort von Jens Hansel

Hallo auch von uns,

vielleicht ergibt sich ja ein - wie man heute sagt - Match. :-) Leider kommen die Anfragen nicht so richtig zum gleichen Zeitpunkt, aber ich drücke die Daumen.

Viele Grüße

Jens Hansel

 

Kommentar von HamburgKolberg |

@1/4 Pommeraner

Ik snack ok platt.......denn :
Kannst keen Platt fehlt die watt ! :+)

Kommentar von Grażyna |

Hallo 1/4 Pommeraner,Plattdeutsch kenne ich aus Norddeutschland also ich kann nur die Sprache unterscheiden aber nicht sprechenIch bin einmal im Monat in Kołobrzeg.Ich kann Ihnen Polnisch wenn sie Lust haben.Liebe Gruesse aus Koszalin
Grażyna

Kommentar von 1/4 Pommeraner |

@Alle: Oh, wie mich das freut, von eurem Interesse zu lesen! ^^ Moin!
Herzlich willkommen/Gaur ankåmen, HamburgKolberg! Womit übrigens die Frage beantwortet wäre, ob es heutzutage Plattsprecher in Kołobrzeg gibt - immerhin einen (wenn er denn dort ist). ^^ Sollten wir zeitgleich mal da sein, dann wären das schon zwei - Minimum! *freu*
Herzlich willkommen zurück/Serdecznie witamy z powrotem, Grażyna!

@Jens Hansel: Wäre es auch möglich, statt eines einzelnen "kompletten" Artikels so eine Art Unterseite/Rubrik/Kolumne zum Thema "Pommersch Platt" auf Kolberg-Café einzurichten? Da ich bei solchen Dingen recht perfektionistisch veranlagt bin, würde das Schreiben eines "größeren" Artikels bei mir vermutlich lange dauern. Es wäre für mich leichter, übersichtlicher und etwas entspannter, je nach meinen eigenen aktuellen Lernfortschritten bzw. Nachforschungen, "kleinere" Beiträge zu bestimmten Aspekten des Plattdeutschen in Pommern (und damit in Kolberg) zu verfassen (Vokabular, Grammatik, Textbeispiele, Geschichte).
Liebe Grüße :-)

@HamburgKolberg: Se leevt in Hamborg un hefft en Wahnung in Kolbarg? :O Dat klingt ja fantastisch! :-D
Lustig ok, wiel ik düt Weekenenn na Hamborg föhren do.
(Dat gifft en godet Leed vun Norma: https://www.youtube.com/watch?v=4AMhw_GsYXw)
Kloor, kannst keen Platt, fehlt di wat!! *plinker*

@Grażyna: Na, dat is ja al wat! Dat Sei dat Nedderdütsche tominnst kenne. Jümmerhen. Goot. Dobrze. :)
Ik was einmål in Koszalin/Köslin, as in Kołobrzeg/Kolbarg.
Niestety, nie znam tak dobrze polskiego. :/ Dziękuję pięknie za propozycję.
'T gifft sogor 'n Wüürbauk "Niederdeutsch-Polnisch": https://glosbe.com/nds/pl
... i jest słownik polsko-dolnosaksoński w Internecie: https://pl.glosbe.com/pl/nds ...

Euch allen ein schönes Wochenende! En godet Weekenenn! Miłego weekendu!

Antwort von Jens Hansel

Eine Unterseite, eine Rubrik oder eine regelmäßige Kolumne fände ich superklasse! Bin begeistert, fast noch besser. Denn ein "es ist alles fertig" gibt es bei dem Thema sowieso nicht.

Kommentar von Grażyna |

Hallo Herr Jens,zufaellig habe ich Ihre Artikel in Internet gefunden ueber die Reise mit dem Zug in Polen und welche Unterschied im Vergleich zu deutschen Bahn ist.Das haben Sie wunderbar erkliert!Danke!Danke auch fur die Empfehlung eines Cafe in Kołobrzeg in Dubois Str.Ich habe dort Cafe im Sommer getrunken und der Kaffee hat wirklich gut geschmeckt.Sind sie in Kołobrzeg jetzt?
Viele Gruesse. aus Koszalin.Grażyna

Antwort von Jens Hansel

Liebe Grazyna,

 

Danke für das Lob. Darüber freue ich mich.

Aktuell bin ich leider nicht in Kolobrzeg, aber hoffentlich bald wieder.

 

Viele Grüße

Jens Hansel

Kommentar von Grażyna |

Nichts zu danken!Ich melde mich ab un zu weil ich jede 2 Wochen nach Warszawa fahre zu meiner Tochter.Naechste Woche komme ich nach Kołobrzeg an um meine Eltern besuchen.Ich habe gedacht dass wir koennen uns kennen lernen und beim Kaffee trinken ein bisschen plaudern.Ich bevorzuge direkte Kontakte.Es tut mir Leid aber ich habe gerade jetzt 2.Seite entdeckt.Es fehlt mir immer Zeit.Jetzt ich weiss Bescheid und ich werde auf dem Laufenden gern sein!Viele Gruesse auch fuer 1/4 Pommeraner.Grażyna

Antwort von Jens Hansel

Das klappt bestimmt einmal, mit dem Treffen! Eine gute Reise nach Kolberg!

Kommentar von Grażyna |

Herr Jens,ich hoffe dass wir uns treffen.
Wenn es um Plattdeutsch geht:in Warszawa habe ich mich im lutherich-evangelische Gemeinde waehrend Seniorentreffen den Vortrag ueber Mennoniten angehoert.Mennoniten haben Plattdeutsch gesprochen.Mennoniten sind im XVIJh.aus Niederlanden hinausgetrieben worden aus religioesen Grunden und nach Polen gewandert.Sie haben sich angesidelt in Marschland der Weichsel und in Kazuń neben Warszawa.In XVIIIJh.,nach 1772 sie haben Germanisierung erlebt.In 1945 sie sind nach Deutschland gesiedelt worden.Es sind Spuren von Mennoniten geblieben: Friedhoefe und Kirchengebaeude.Im Gegenwart es gibt eine Stiftung "Dziedzictwo" in Mińsk Mazowiecki und dort sind Mennoniten taetig und auch in Gemeinde von Mennoniten in Mińsk Mazowiecki.
In unsere ev.-luth. Gemeinde in Koszalin auf Połczyńska Str. es gibt eine Gruppe von Deutschen welche sind nach dem II WK geblieben aber sie haben eigene Gottesdienst auf Deutsch einmal im Monat und ich kenne,leider die Leute nicht.Man kann sich zu den Pfarrer Staszczak wenden und fragen.
Viele Gruesse aus Koszalin.Grażyna

Kommentar von 1/4 Pommeraner |

@Grażyna: Leiwen Dank för de Grötings. Dziękuję uprzejmie za pozdrowienia. ^^ Również dziękuję za informacje. Dank uck för de Informatschonen. :-)

@Jens Hansel: Ick warr noch 'n bätken bruken för mien iersten Bidrag för uns Pommersch Plattdütsch-Rubrik, åwer ick häw al bannig väl Material un Borns (Quellen) funnen un tohoopdragen (sammelt ;-). Bet bald!

@Alle: * Wesołych Świąt Bożego Narodzenia! Moje Wihnachten! Frohe Weihnachten! * ^^

Antwort von Jens Hansel

Bis bald, Danke und: Frohe Weihnachten! Wesołych Świąt!

Kommentar von Grażyna |

Frohes,gesundes Neues Jahr fuer Euch alle!
Meine Freundin Anneliese aus Wolfenbuettel ist in Ikar in Kołobrzeg.Endlich kann ich Deutsch sprechen in Kołobrzeg und habe viel Spass dabei.Gestern waren wir in Dom in Konzert anlaesslich Neues Jahr.Philharmonie aus Koszalin hat wunderbar gespielt fast wie in Opernhaus in Wien!Ich empfehle Euch solche Konzerte.
Grażyna

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.