Entspannt und umweltfreundlich.

  • Die Bahnfahrt dauert zwar ein wenig länger, ist aber meist entspannter
  • Bahn-Tarife sind in Polen günstig
  • Neue Züge machen die Reise angenehm
  • In Kolobrzeg (Kolberg) ist der Bahnhof sehr zentral gelegen
  • Die Strecke wird aktuell noch ausgebaut
Bahnhofsschild in Kolberg. Foto: Kolber-Café
Angekommen.

Mit der Bahn nach Kolberg (Kołobrzeg) zu fahren, ist eine gute Idee!

Okay: Die Fahrt mit dem Zug nach Kolberg dauert leider immer noch etwas länger als eine zügige Autofahrt. Aber: Die Strecke ist landschaftlich schön, Du kannst entspannt fahren und bist mit gutem ökologischem Gewissen unterwegs. Und Du kommst am Bahnhof mitten in Kolberg an. Sehr komfortabel, auch in Verbindung mit den dort wartenden Taxen und Bussen. Parkplatzfragen und Stausorgen kannst Du auch vergessen. Die Züge zwischen Stettin und Kolberg haben größtenteils eine gute Ausstattung, oft mit drahtlosem Internetzugang.

Auch der Gepäcktransport ist gut machbar. Wenn Du Deine Koffer allerdings nicht selbst tragen kannst, ist eventuell ein Busreise für Dich die bessere Wahl.

Die gute Nachricht: Die Strecke auf der deutschen Seite wird ausgebaut. Sie stellt heute noch ein Nadelöhr dar. Die Arbeiten für eine Zweigleisigkeit und eine Elektrifizierung laufen und damit wird die Anreise nach Kolberg in Zukunft mit der Bahn schneller. Damit wird die Bahn eine immer bessere Anreisemöglichkeit. Es dauert allerdings noch etwas, bis diese Arbeiten fertig sind.

Tickets und Umstiege

Die Bahnverbindungen kannst Du schnell und unkompliziert auf der Internetseite der Bahn herausfinden. Dazu einfach als Zielort 'Kolobrzeg' eingeben. Wenn Du eine Bahnpreis-Füchsin oder ein Bahnpreis-Fuchs bist, kaufst Du Dein Ticket für Polen in Polen. Das spart einige Euros. Allerdings ist das komplizierter: Der Ticketkauf läuft über die polnische Bahngesellschaft PKP, die auch einen deutschsprachigen Online-Fahrplan anbietet. Die Tickets bekommt man am Bahnhof oder auch im Zug.

Umsteigen musst Du bei den meisten Verbindungen in Stettin (Szczecin). Der Bahnhof ist übersichtlich, Du kannst dort auch schnell einkaufen oder Tickets erwerben. Aber aufgepasst: In Polen werden Bahnsteige etwas anders numeriert, unterteilt in Gleise und Bahnsteige (Peron). Plane hier, wenn Du das noch nicht kennst, etwas mehr Zeit ein.

 

Tipp: Prüfe das ziemlich günstige Berlin-Szczecin-Ticket. In Kombination mit dem günstigen Tarif in Polen zwischen Stettin (Szczecin) und Kolberg (Kolobrzeg) kommst Du sehr preiswert hin und zurück. Nachteil: Der Kauf der Tickets ist nicht überall (auch nicht online) möglich. Am besten geht es am Automaten. Mehr dazu findest Du auf den Internetseiten des VBB.

 

Vom Bahnhof zum Hotel

Der Bahnhof Kolberg von der Fußgängerbrücke. Foto: Kolberg-Café
Der Bahnhof Kolberg von der Fußgängerbrücke.

Der Bahnhof von Kolberg (Kołobrzeg) befindet sich sehr nah am Zentrum und am Hotelgebiet: Vieles ist zu Fuß zu erreichen. Taxen warten am Bahnhof auf Dich, wenn Du mit Deinem Gepäck nicht laufen möchtest. Oft stehen dort auch Vermieter, die noch kurzfristig Zimmer und Ferienwohnungen anbieten. Das Stichwort für 'freie Zimmer': 'wolne pokoje'.

Auch die Busse in die umliegenden Orte fahren am Bahnhof ab. Bei den meisten Bahnverbindungen von Berlin nach Kolberg bist Du rund 5 Stunden unterwegs. Vom Bahnhof zum Hotel brauchst Du je nach Hotellage zwischen 5 Minuten und 30 Minuten (in Kolberg).

Gedruckte Reiseführer gibt es auch, klar. Empfehlenswert:

'Polnische Ostseeküste' (Michael Müller Verlag, Affiliate-Link)
'Polnische Ostseeküste' (Trescher-Verlag, Affiliate-Link)