Traumwetter bei Feierlichkeiten und Lauf zum 18. März

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

In diesem Jahr begeisterte der Kolobrzeger (Kolberger) Feiertag mit einwandfreiem Wetter

Starterfeld des Kolberg-Laufs im März 2013. Foto: Kolberg-Cafe
Starterfeld des Kolberg-Laufs im März 2013. Foto: Kolberg-Cafe

Der 18. März ist ein sehr wichtiges Datum für die Stadt Kolobrzeg (Kolberg), markiert das Datum doch die Wiedererlangung Polens Zugangs zum Meer. Daher finden an dem Wochenende zu diesem Tag immer umfangreiche Feierlichkeiten und ein beliebter 15-Kilometer-Wettbewerbslauf statt. 2013 genossen die Veranstaltungen Traumwetter.

So gab es eine große Zeremonie am Friedhof der Stadt unter Aufbietung zahlreicher Delegationen, die Kränze niederlegten. Auch dabei waren die Delegation der Partnerstadt Berlin-Pankow, die Delegation der 'alten Kolberger' und natürlich die Veteranen der damaligen Kämpfe. Am Samstag gab es im Anschluss ein feierliches Essen in einem guten Hotel der Stadt, bei dem den Veteranen und den im Irak tätigen Soldaten Ehrungen überreicht wurden. Am Abend blieben Teilnehmer aus Polen und Deutschland noch lange miteinander sitzen und unterhielten sich. 

Ein Läufer beim Kolberg-Lauf 2013. Foto: Kolberg-CafeAm Sonntag wurde es sportlich: Der 15 Kilometer-Lauf startete mit einer abermals gewachsenen Teilnehmerzahl. Fast 1.000 Sportler gingen bei herrlichem Sonnenschein auf die dreiründige Strecke und genossen unterwegs den Blick auf eine dunkelblaue Ostsee vor hellblauem wolkenfreien Himmel. Kalt war es allerdings, was den Bestzeiten keinen Abbruch tat.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.