Städtepartnerschaft live: Fotos, Erfahrungen und Zukunft

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Auch im Rückblick ein Erfolg: Die Städtepartnerschaftsfahrt Kolberg-Pankow - Fotos stehen bereit

Ab sofort stehen den Teilnehmern der Pfingstfahrt nach Kolobrzeg (Kolberg) hier die Fotos von der Reise zum Ansehen zur Verfügung (nicht öffentlich). Aber auch der weniger bildhafte Rückblick auf die Fahrt anlässlich des 18jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zeigt, wie lebendig die Begegnungsarbeit der beiden Städte ist. 

Die Fahrt fiel mit drei Tagen Aufenthalt in Kolobrzeg nicht zu lang aus, aber es gab auch in dieser arbeitsmarktkompatiblen Reisedauer viele Begegnungsanlässe. Sowohl zu offiziellen Terminen, etwa den Präsentationen zu den Hanse-Tagen und dem Jubiläum der Städtepartnerschaft oder der Hafeneröffnung, zu individuell vereinbarten Treffen zum Beispiel der Feuerwehren oder der Schießsportler der Städte als auch ganz privat im Rahmen entstehender oder entstandener Freundschaften trafen Bürger aus Polen und Deutschland zusammen. Für viele Teilnehmer ist die Reise die Gelegenheit, bestehende Freundschaften wieder aufzufrischen und am Leben zu erhalten.

So geht es auch der Städtepartnerschaft im Allgemeinen: Es bedarf immer wieder Treffen, damit die Zusammenarbeit nicht einschläft. Dazu haben viele Teilnehmer, die erstmals in Polen oder in Kolobrzeg waren, Gefallen an Land und Leuten gefunden: Die meisten wollen schon bald wiederkommen. Grund genug, auch 2013 eine entsprechende Reise zu planen. Und: Grund genug, bis dahin weitere Treffen der Vertreter und Bürger der Städte zu planen. So finden zurzeit Begegnungen im Bereich Kultur und Musik statt, geplant sind noch mehr Treffen auf Verwaltungs- und Bürgerebene. 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.