Schnellzug Kolberg-Krakau

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Der Pendolino-Schnellzug verkehrt ab Ende April zwischen Kolobrzeg (Kolberg) und Krakow (Krakau)

Pendolino-Zug ETR 610.001 im Gleisdreieck des SBB Bahndepot Biel, Schweiz. CC BY 3.0, Хрюша
Trailer des Films über Pendolino-Zug ETR 610.001 im Gleisdreieck des SBB Bahndepot Biel, Schweiz. CC BY 3.0, ХрюшаKolberg.

Polen investiert in den Schienenverkehr: Unter anderem wurden schnelle Pendolino-Züge angeschafft. Diese werden ab Ende April zwischen Kolobrzeg (Kolberg) und Krakow (Krakau) über Gdansk (Danzig) und Warszawa (Warschau) regelmäßig verkehren. Ein schöner Grund für einen Ausflug zum Beispiel nach Danzig, wenn man in Kolberg Urlaub macht.

Das Fachmagazin "Bahn-Marktplatz" (Rynek Kolejowy) berichtet, dass die PKP Intercity - die polnische Intercity-Gesellschaft - den neuen Fahrplan bestätigt hat. Ab dem 29. April 2016 fährt der schicke und schnelle Pendolino auf zwei touristischen Strecken, und zwar zwischen Jelenia Gora (Grünberg) und Warszawa (Warschau) sowie zwischen Kolberg und Krakau. Zunächst gilt der Plan bis zum 11. Juni, man kann aber von einer Verlängerung in die Sommersaison ausgehen.

Man spart viel Zeit gegenüber der früheren Verbindung. In Warschau ist man innerhalb von knapp sechs Stunden, innerhalb von achteinhalb Stunden in Krakau. In gut drei Stunden ist man in Danzig. Die Abfahrt in Kolberg ist früh, um viertel vor sechs am Morgen. Auch hier sind die Preise für die Bahnreise polentypisch gering; selbst die gesamte Strecke bis Krakau wird ab 100 Zloty (rund 25 Euro) angeboten.

Wer einen Ausflug nach Danzig überlegt, sollte dennoch eher auf eine Übernachtung setzen. Ansonsten wird es auch mit der neuen Zugverbindung anstrengend. Mehr Informationen zum Bahnfahren in Polen.

 

Foto: Pendolino-Zug ETR 610.001 im Gleisdreieck des SBB Bahndepot Biel, Schweiz. CC BY 3.0, Хрюша

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?