Rekordsommer für Kołobrzeg (Kolberg)

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Die Sommersaison 2014 bescherte Kołobrzeg (Kolberg) hohe Gästezahlen

Sonnenuntergang in Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Kolberg-Café
Sonnenuntergang in Kolobrzeg (Kolberg)

'Ausgebucht' hieß es in vielen Hotels in Kołobrzeg (Kolberg) in diesem Sommer. Wir sprachen mit einigen Veranstaltern und Hotels und alle bestätigten: 2014 war ein Rekordsommer, wenn man auf die Gästezahlen schaut.

Viel Sonne, wenig Wolken. Diese beiden Gründe nannten fast alle, die wir nach den Gründen für die hohen Besucherzahlen im Sommer 2014 fragten. Wenn denn noch einmal etwas frei war, so sei es oft von kurzfristig Buchenden nach dem Blick auf den Wetterbericht belegt worden. Ob Campingplatz, Pension oder Hotel: Fast jedes Bett war im August belegt, aber auch Juli und September müssen sich nicht verstecken. Dabei gab es besonders bei den kurzfristig Buchenden einen hohen Anteil von Urlaubern aus Polen, bei den früher Buchenden ist das Verhältnis von deutschen und polnischen Urlaubern nach wie vor unverändert.

Die aktive Werbung sei sicher ein weiterer Grund für die positiven Zahlen. Und natürlich zufriedene Stammgäste, die aufgrund der insgesamt positiven wirtschaftlichen Situation gern reisten. Mancher Gast habe aufgrund von Unsicherheiten an manchem Fernreiseziel auf den Sonnenurlaub an der Ostsee gesetzt. Nicht zuletzt würden sich auch die Investitionen der Stadt in die touristische Infrastruktur und die Verbesserung des Hotelangebotes auszahlen: Besonders die hochwertigen Hotels haben eine Art Leuchtturmwirkung entfaltet. Der Reiseveranstalter Travelnetto weist in einer Pressemitteilung auch auf die Anziehungskraft des neuen, verbreiterten Strandes hin. Geschäftsführer Carsten Wolf ergänzt die Attraktivität Kołobrzegs für den Familienurlaub, da viele kinderfreundliche Angebote ergänzt wurden, Schlechtwetteralternativen wie Hallenbäder, Indoor-Spielplätze oder Klettergärten geschaffen wurden. Auch die Familienpakete, die von den Anbietern als Anreiz mit günstigen Tarifen für Kinder versehen werden, würden wirken.

Zahlen liegen uns leider noch nicht vor. Sobald diese verfügbar sind, berichten wir dazu. Was wir auch in den Gesprächen erfuhren: Die nicht ganz so stark besuchte - aber ebenso schöne - Nachsaison im Herbst bietet noch freie Plätze. Auch kurzfristig. Dagegen ist für Weihnachten und Silvester schon jetzt klar: Es gibt eine hohe Nachfrage.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?