Projekt: Kolberg in 3D

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Die Henryk-Sienkewicz-Schule baut die historische Stadt mit 3D-Druck nach

Das historische Kolberg in 3D. Quelle: YouTube-Film der Henry-Sienkiewicz-Schule Kolberg
Das historische Kolberg in 3D. Quelle: YouTube-Film der Henry-Sienkiewicz-Schule Kolberg

Wie sah Kolberg früher aus? Ein Projekt der Henryk-Sienkewicz-Schule macht es anschaulich: Mit modernem 3D-Druck soll die historische Stadt im Modell wiederauferstehen. Ein sehr spannendes Projekt.

Die Schule hat bereits einen Video-Trailer produziert, der das innovative Projekt vorstellt. Die Idee ist, die historische Stadt wie Phönix aus der Asche wiederauferstehen zu lassen: Zwar nur als Modell, jedoch so anfassbar, dass man ein Bild vom früheren Stadtbild bekommen kann. Die vielen Schwarzweißaufnahmen, die Motive früherer Postkarten und die Ausstellungen im Stadtmuseum erlauben zwar einen allerersten Eindruck; wie genau sich die früher durchaus prächtige Stadt durch die Kriegszerstörungen im Zweiten Weltkrieg verändert hat, dürfte durch das Ergebnis dieses Projekts deutlich fassbarer werden.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?