Nochmal 5 Sterne in Kołobrzeg (Kolberg)

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

2014 eröffnet ein drittes 5-Sterne-Hotel in Kołobrzeg (Kolberg)

Ein 5-Sterne-Hotel in Kolobrzeg (Kolberg), das Aquarius Spa. Foto: Kolberg-Cafe
Neue Konkurrenz für das 5-Sterne-Hotel Aquarius Spa (hier abgebildet)

Mitte 2014 ist es so weit: Kołobrzeg (Kolberg) bekommt sein drittes Fünf-Sterne-Hotel. Nach dem für viele überraschenden Erfolg der neuen Luxushotels scheint das naheliegend. Eröffnet wird das Haus von einem Anbieter, der schon Erfahrungen mit hochwertigen Urlaubsherbergen im Ort gemacht hat.

Damit scheint die Zeit des reinen Spar- und Mittelklassetourismus endgültig zu den Akten gelegt zu werden. Das neue Hotel mit dem Namen "Diune Hotel & Resort" entstand im Rohbau einer früheren Investitionsruine eines Bauherrn, der sich den Gerüchten nach übernommen hatte.

Das mittlerweile im Luxushotelsegment starke Unternehmen 'Zdrojowa Invest' hat das Hotel auf dem modernsten Stand ausbauen lassen, nach dem vorherigen langen Baustillstand. Da auch das beliebte Hotel Marine (ebenfalls 5 Sterne) und das ebenfalls gut angenommene Hotel Sand (4 Sterne) sowie das Jantar Spa zur gleichen Gruppe gehören, sind die Erwartungen an das niegelnagelneu eröffnende Haus hoch. Auch in anderen Kurorten betreibt der Anbieter Hotels, zum Beispiel im Kolobrzeger Nachbarort Ustronie Morskie (Hotel Boulevard) oder eines in Szklarska Poreba (Schreiberhau). Auch in Swinemünde baut der Anbieter in großem Stil und luxuriös.

Gelegen ist das neue Hotel, dass den Wellness- und Spa-Standort Kołobrzeg weiter aufwerten wird, ist im östlichen Bereich des Kurviertels. Manchen ist die Architektur schon vorher, als der Bau noch stillstand, positiv aufgefallen: Im Vergleich zu vielen anderen Häusern wirkt die Gestaltung mit Sandsteinfassade elegant und dezent. Das Gebäude wirkt kompakter, als es ist. Die Lage zum Strand ist herausragend, es befindet sich in der 'ersten Reihe' der Bebauung zur Strandpromenade, 20 Meter sind es laut Betreiberangabe bis zum Strand. Zum Ortskern ist es dafür etwas weiter, der Weg ist aber immer noch fußläufig machbar. 

Der Betreiber bewirbt über 200 Zimmer und Suiten auf 7 Etagen, davon viele mit Meerblick. Dies ist möglich, weil die Balkone seitlich etwas schräg integriert sind. Ein Restaurant, eine Bar, ein Café und ein Spa- und Wellness-Bereich gehören bei einem Hotel dieser Kategorie wohl zum Standard. Auch ein Konferenzzentrum mit Platz für 400 Personen und eine Tiefgarage werden angeboten. Der Anbieter hat nach eigenen Angaben 35 Millionen Zloty investiert (knapp 9 Millionen Euro).

Eröffnet wird in 2014 das Hotel; die im Gebäude angebotenen Appartments werden ab 2015 bezogen. Das für den Sommer buchbare Hotel wird auch von dem an dieser Stelle aufwändig verbreiterten Strand (siehe unser Beitrag zur Küstensicherung) profitieren. Unklar ist noch, ob es, wie das Hotel Aquarius auch über einen hoteleigenen Strandabschnitt verfügen wird. 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?