Neujahrsempfang mit Besuch

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Kołobrzeg ehrte Bürger und beginnt ein Hospizprojekt

Neujahrsempfang 2017 in Kolobrzeg (Kolberg)
Neujahrsempfang 2017 in Kolobrzeg (Kolberg)

Der traditionelle Neujahrsempfang in Kołobrzeg wurde in diesem Jahr vom neuen Bürgermeister des Berliner Partnerbezirks Pankow, Sören Benn, besucht. Benn überraschte die Teilnehmer des Termin mit einer auf polnisch gehaltenenen Rede. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftakt zum Betriebsaufnahme eines Hospizes; die Projektfinanzierung und -vorbereitung hat rund zehn Jahre gedauert.

Hospiz entsteht

Seit einigen Jahren ist es ein Projekt unter anderem des amtierenden Bürgermeisters von Kołobrzeg, Janusz Gromek: Die Etablierung einer Hospizeinrichtung in der Stadt. Nach vielen Jahren des Sammelns von Geldern, des Beschaffens eines geeigneten Standortes und der Sammlung von Unterstützungszusagen wurde auf dieser Veranstaltung nun der Startschuss für das Projekt gegeben. Gedankt wurde vielen Unterstützern.

Koniki-Verleihung

Koniki, das heißt Seepferdchen. Und ein solches wird als Symbol für besonderes Engagement von Bürgern und Mitarbeitern in Kołobrzeg verliehen. 2017 erhielt den Preis der Kopf eines Motorradclubs für seinen Einsatz; auch ein Sonderpreis wurde vergeben.

Bürgermeister der Partnerstadt spricht - auf polnisch

Auch schon Tradition hat eine Ansprache des Bürgermeisters der Partnerstadt Berlin, dort des Bezirks Pankow. Erstmals war in diesem Jahr Sören Benn als neuer Pankower Bürgermeister dabei. Er hielt seine Rede auf Polnisch, was auf ebenso positives Echo traf wie der pointierte und der Städtepartnerschaft zustimmende Inhalt der Rede. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben