Neuer Bahnhof in Szczecin (Stettin)

von Jens Hansel (Kommentare: 4)

Nach Renovierung erheblich umsteigefreundlicher: Der Bahnhof in Szczecin (Stettin)

Bahnhof Stettin im Juni 2016. Foto: Andreas Schwarze
Bahnhof Stettin im Juni 2016. Foto: Andreas Schwarze

Termingerecht: Der Bahnhof in Szczecin (Stettin), den viele Reisende nach Kolobrzeg (Kolberg) zum Umstieg nutzen, ist saniert. Die Renovierung hat sich gelohnt, insgesamt wirkt die Anlage nicht nur freundlicher, sondern ist auch leichter zugänglich und etwas übersichtlicher geworden.

Noch im letzten Jahr mussten wir fast davor warnen, per Bahn mit engen Umsteigetakten über Szczecin nach Kolobrzeg zu reisen. Neben möglichen Verspätungen konnte auch die Orientierung am Bahnhof aufgrund der Umbauarbeiten schwierig werden. So mancher hat sich verlaufen oder den Umweg zum sanierungsbedingt ausgelagerten Ticketschalter nicht eingeplant - und seinen Zug verpasst. Auch vorher war der Bahnhof nicht gerade mustergültig, was die Beschilderung und vor allem die Barrierefreiheit anging: Ohne große Umwege ging es oft nicht, an manche Stellen des Bahnhofs kam man ohne Treppen gar nicht. 

Nun stellt sich der Bahnhof frisch und modern dar, viele Barrieren auf dem Weg zu den Gleisen wurden behoben. So gibt es nun Rolltreppen und auch in Sachen Beschilderung sind Verbesserungen erkennbar. Wir danken Andreas Schwarze für die aktuellen Fotos.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Below |

Die spannende Frage lautet ja: Gibts auch endlich Aufzüge?

Kommentar von Jens |

Hallo Below,

vielen Dank für die Nachfrage: Ja, neben den Rolltreppen gibt es auch Aufzüge. Insgesamt ist die Barrierearmut erheblich verbessert worden.

Viele Grüße
Jens

Kommentar von Below |

Danke für die schnelle Antwort! das erleichtert uns einiges...

Viele Grüße

Kommentar von Jens |

Noch ein kurzer Nachtrag: Die Aufzüge sind jeweils hinter den Rolltreppen. Der Fußgängertunnel (früher als einziger Transferweg) dient nur noch der Versorgung.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?