Läufe 2015 und das Jahresprogramm

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Ein Zwischenstand zu 2015 geplanten Aktivitäten

Städtepartnerschafts-Tafel in Kolberg. Foto: Kolberg-Café
Städtepartnerschafts-Tafel in Kolobrzeg (Kolberg)

An diesem Februar-Wochenende wurde in Kolobrzeg (Kolberg) das Städtepartnerschafts-Jahresprogramm unterzeichnet. Und auch sonst gewinnen die Planungen für 2015 an Form: Die Mai-Fahrt der Freunde Kolbergs wird wohl in Kürze von uns ausgeschrieben, diesmal mit einer Überraschung. Hoffen wir zumindest. Mehr wird später verraten. Und unser Läuferteam für den Marathon steht auch bereits.

'Vereinbarung der städtepartnerschaftlichen Vorhaben 2015' heißt das am 7.2.2015 unterzeichnete Dokument offiziell. Darin enthalten ist neben der allgemeinen Festlegung der aktiven Zusammenarbeit mit dem Verein 'Freunde Kolbergs e.V.' auch der fachliche Austausch der Politik, die gegenseitige Teilnahme an wichtigen Veranstaltungen, die Zusammenarbeit bei der Beantragung von Projekten, die Förderung von konkret benannten gemeinsamen Sport- und Kulturprojekten (z.B. das Art Camp) , die weitere Aktivität im Bereich der Kooperation der Seniorenarbeit, die gegenseitige Präsenz auf den Internetseiten und die Unterstützung Kolobrzegs durch Pankow bei der Tourismuswerbung zum Beispiel auf der ITB in Berlin oder beim Pankower 'Fest an der Panke' sowie die  Bewerbung in den Bürgerämtern bzw. Ämtern. Was sich daraus ganz konkret für ein Jahresprogramm ergibt, wird sich noch zeigen. Zahlreiche Termine stehen aber bereits fest: Zum Beispiel eine gemeinsame Delegationsfahrt nach Kolobrzeg zu den Feiertagen um den 18. März, die Pfingstfahrt vom 22.-25.5.2015 der 'Freunde Kolbergs' zu den 'Hansetagen' und in Pankow die Teilnahme Kolobrzegs an der Tourismusmesse ITB (März 2015) und am Fest an der Panke im September. Viele weitere Termine werden folgen.

Was die Sport-Veranstaltungen betrifft, steht auf jeden Fall unser Marathon-Team für den 2. Mai 2015. Sieben Läufer starten, ein Fotograf wird auch dabei sein. Wer noch mit teilnehmen möchte, darf sich gern melden; ein Sponsoring ist nun aber leider nicht mehr möglich. Auch, wer am 15. März noch am 15-Kilometer-Lauf teilnehmen möchte, mag sich einfach per E-Mail melden und sich mit uns abstimmen.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.