100 Freunde Kolbergs in Kolberg

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Die Kolbergfahrt 2013 stieß auf große Resonanz

Der Salzmarkt in Kolobrzeg - Kolberg. Foto: Kolberg-Café
Der Salzmarkt in Kołobrzeg (Kolberg)

Rund 100 Menschen von jung bis alt waren dabei: Vom 24. bis 26. Mai 2013 hatte der Verein 'Freunde Kolbergs' zu einer Reise in die Partnerstadt an der polnischen Ostsee eingeladen. Das Fazit: Der Urlaubsort begeisterte alle mit seinen Angeboten, der Vielfalt und vor allem den sympathischen Menschen. 

Persönlich begrüßt wurde die Gruppe feierlich vom Kolberger Bürgermeister Gromek bei der Eröffnungsfeier zu den 'Kolberger Tagen'. Konzerte, ein liebevoll gestalteter historischer Markt und Sportveranstaltungen folgten im Rahmen des Festes. Nicht nur Teilnehmer aus Pankow, sondern aus ganz Deutschland waren dabei, als es auf der Stadtführung Wissenswertes zu erfahren gab. Die Taufe des neuen Yachthafens erlebten ebenfalls viele, genau so wie das Feuerwerk am Abend des Samstags. Eine Sonntagsmesse bot die Möglichkeit, den vielen nur vom Hörensagen bekannten Stellenwert der Religion kennenzulernen und auch mit anderen Menschen darüber zu sprechen. 

Für fast jeden Teilnehmer stand fest, dass es nicht der letzte Besuch in der Stadt an der Ostsee sein sollte. Um den Austausch der Feuerwehr, der Schützen und der Senioren nicht bis zum nächsten Jahr warten lassen zu müssen, sind auch Termine im Sommer und Herbst geplant. Zum Beispiel wird eine Delegation aus der Partnerstadt anlässlich des Festes an der Panke in Pankow sein. Im kommenden Jahr, zum zwanzigjährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft, soll es aber auf jeden Fall wieder eine große Fahrt wie diese geben. Vielleicht sogar länger und ganz bestimmt mit noch mehr Begegnungsmöglichkeiten.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.