Freunde Kolbergs nominiert

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Der Städtepartnerschaftsverein wurde für den 'Blauen Bären' in Berlin nominiert

Nominierung der Freunde Kolbergs für den Blauen Bären. Foto: Kolberg-Café
Nominierung der Freunde Kolbergs für den Blauen Bären

Am 5.5.2015 war es soweit: Der Verein 'Freunde Kolbergs e.V.', der die Städtepartnerschaft zwischen Kolobrzeg (Kolberg) und Berlin mit viel Leben füllt, wurde im Roten Rathaus Berlins für den ersten 'Blauen Bären', einem Preis für europäisches Engagement, nominiert.

Michael Müller, der Regierende Bürgermeister von Berlin, hatte 30 weitgehend ehrenamtich tätige Einrichtungen und Personen aus Berlin eingeladen. Eingeladen waren alle, die für ihre Arbeit für ein zusammenwachsendes Europa nominiert waren - so auch die Freunde Kolbergs für die vielen Veranstaltungen, Aktionen und die Netzwerkarbeit rund um die deutsch-polnische Begegnung. Die Auszeichnung der 'Blauen Bären' gingen an den Verein 'Give Something Back to Berlin e.V.', Frau Karin Zehrer und den 'Europa macht Schule e.V.'. Die Freunde Kolbergs, die mit dem Bürgermeister Kolobrzegs anwesend waren, freuten sich aber trotzdem riesig über die Nominierung und die Anerkennung der eigenen Arbeit.

Nominierungsurkunde des Vereins"Mit der Auszeichnung in der bundesweiten Europawoche wurden beispielhafte Berliner Initiativen, Projekte und Personen gewürdigt, die mit ihrem überwiegend ehrenamtlichen Engagement in unterschiedlichsten Gesellschafts- und Politikbereichen zum Zusammenwachsen Europas und seiner Menschen beitragen und sich für unsere gemeinsamen europäischen Überzeugungen einsetzen" lässt sich in der zugehörigen Pressemitteilung lesen. Für die Mitglieder des Vereins 'Freunde Kolbergs' ist das eine tolle Motivation, weiterhin Projekte anzubieten. Wer Lust hat, mitzuarbeiten, melde sich gern bei den Freunden Kolbergs.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.