Ferienwohnungen im Aufwind

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Immer stärkere Nachfrage nach Ferienwohnungen

Ostsee-Ferienhaussiedlung. Foto: Kolberg-Café
Ferienhütten an der Ostsee

Nein: Das ist nicht das Ergebnis einer großangelegten Buchungsanalyse. Es ist das Bild unserer Beobachtungen, was Anfragen von Kolberg-Interessierten betrifft. Die meisten Urlauber suchen immer noch ein Hotelzimmer, aber die Nachfrage nach Ferienwohnungen steigt deutlich.

Zur Erklärung: Eine Buchungsanalyse scheint uns auch schwierig, weil man dazu den Überblick über alle angebotenen Objekte im Ort haben müsste. Das dürfte den meisten Anbietern schwer fallen, weil diese in der Regel entweder auf Hotelzimmer oder auf Ferienwohnungen beziehungsweise Ferienhütten spezialisiert sind; das dürfte auch den Reisebüros schwerfallen, weil viele Appartments und Ferienwohnungen nicht gelistet sind und viele nur privat angeboten werden. In der Vergangenheit gingen Appartments und Zimmer oft an Gäste aus Polen, doch die Anfragen in den E-Mails an uns zeigen: Wie auch bei Ferienwohnungen an der deutschen Ostsee steigt die Nachfrage der 'Selbstversorger' überproportional. Wir vermuten zwei Gründe: Zum einen steigt das Angebot durch die wachsende Zahl der vermieteten Appartments in den neuen Häusern im Kurviertel. Zum anderen werden zunehmend Gäste auf Kołobrzeg (Kolberg) neugierig, die sonst Urlaub an den deutschen, dänischen oder niederländischen Küsten gemacht haben. Und dort sind Ferienhäuser, Ferienhütten, Ferienwohnungen und Appartments eben gewohnt und werden geschätzt.

Man merkt es auch bei einigen Anbietern, die nun zusätzlich Appartments ins Programm aufgenommen haben. Wie einer davon uns sagte, oftmals für eine ganz andere Klientel als bei den Hotels: "Die Gäste, die Appartments buchen, kommen meistens als Familie oder als kleine Gruppe von 4-8 Personen. Ganz anders als die Kurgäste oder die Kolberg-erfahrenen Einzelgäste oder Ehepaare". Insgesamt, so wurde uns bestätigt, wird bei den Ferienwohnungen nicht unbedingt billiger gebucht. Und: Für Kołobrzeg (Kolberg) ist es mit Sicherheit eine wichtige Ergänzung im Tourismus. Vor allem, weil die Ferienwohnungsgäste mehr in die Cafés und Restaurants gehen und vor Ort einkaufen.

Anders als etwa in Dänemark befinden sich die Ferienhütten und Ferienhäuser nicht direkt in den Dünen. Der Grund dafür sind die etwas schmaleren Dünenbereiche, die meist bewaldet sind. Außerdem steht der Dünenbereich an Polens Ostseeküste unter Naturschutz. Nahe Kołobrzeg (Kolberg) aber gibt es sehr attraktive Standorte mit Ferienhaussiedlungen, zum Beispiel in Dzwirzyno (Kolberger Deep) oder Ustronie Morskie. Dort hat man nur wenige Meter zum Strand. Ferienwohnung 'alter Bauart' befinden sich häufig in den Wohngebieten Kołobrzegs. Die neuen Appartments und Ferien-Domizile sind dagegen nah am Meer, meist sogar direkt an der Promenade. Das steigert die Attraktivität dieser Unterkunft auch für Gäste aus Deutschland. Die Ausstattung der modernen Appartments ist ebenfalls deutlich gestiegen: Edle Bodenbeläge, noble Bäder, komfortable Technik und große Balkone gehören bei den besseren Wohnungen zum Standard. Manchmal bekommt man sogar Meerblick. Und: Die Gäste sind mittendrin und nicht weit ab. Das macht auch den Unterschied zu vielen anderen Orten, in denen Ferienwohnungen oft noch etwas preiswerter zu haben sind. In Kołobrzeg steht ein relativ großes kulturelles und gesellschaftliches Angebot bereit: Ausgehen, Tanzen, Kultur, Musik und einiges Meer sind im Sommer reichhaltig im Angebot. Selbst im Winter findet sich noch so einiges.

Einige unserer Leser haben uns sogar schon geschrieben: "Wir waren schon öfter in Hotels in Kolberg. Die sind auch gut und es hat uns sehr gefallen. Aber wir wollen einfach öfter in die guten Restaurants gehen und polnische Küche essen, und in den Hotels muss man immer Halbpension nehmen. Deshalb buchen wir seit einiger Zeit Ferienwohnungen".

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.