Ereignisreiches 2013: Treffen der Freunde Kolbergs

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Die Mitgliederversammlung mit anschließender Adventsfeier der Freunde Kolbergs

Alex Lubawinski von den 'Freunden Kolbergs' in Kolobrzeg (Kolberg). Foto: Kolberg-Café
Alex Lubawinski von den 'Freunden Kolbergs' in Kolobrzeg (Kolberg)

Partnerstadt Kolobrzegs (Kolbergs) in Deutschland ist Pankow in Berlin. Dort gibt es den Verein 'Freunde Kolbergs', der jetzt sein Jahrestreffen durchführte und auf viel Engagement 2013 zurückblicken konnte. Auch für 2014 ist schon viel geplant.  

Im SprachCafé Polnisch, das uns nicht nur wegen der Namensähnlichkeit zum Kolberg-Café sympathisch ist, fand die Mitgliederversammlung mit einer anschließenden Adventsfeier statt. Bevor es an das gitarrenbegleitete Singen polnischer und deutscher Weihnachtslieder und den Genuss polnischer Weihnachtsspezialitäten - nicht ganz authentisch gab es diese schon im Advent und nicht erst an Heiligabend - ging, beeindruckte der Rückblick des Vorsitzenden Alex Lubawinski. 

2013 mit vielen Aktivitäten

Die Städtepartnerschaft zwischen Kolobrzeg und Berlin-Pankow wurde nicht nur in Form offizieller Termine umgesetzt. Aber die gab es natürlich auch: Neujahrsempfänge in Polen und in Deutschland, die Begleitung der Klausurtagung der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin in der Eigenschaft Lubawinskis als Abgeordneter oder zum Beispiel die offizielle Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Kriegsende in Kolobrzeg. Daneben spielen aber auch viele verbindungsstiftende Aktivitäten eine Rolle in der lebendigen Städtepartnerschaft. Der Verein versteht seine Aufgabe einerseits als Organisator von Städtepartnerschafts-Aktivitäten als auch als Kontaktnetzwerk zwischen beiden Städten: Im Oktober beispielsweise begleiteten Vertreter der 'Freunde Kolbergs' eine Vorbereitungsfahrt mit dem Vorstand des Landesjugendorchesters Berlin nach Kolobrzeg mit dem Ziel einer größeren Kooperation. Ganz praktisch wurde ein Präsentationsstand der Stadt Kolobrzeg auf dem Pankower 'Fest an der Panke' mit vorbereitet und durchgeführt. Hier präsentiert sich unter anderem der Urlaubsort Kolobrzeg den Berliner Bürgern. Kulturell und musikalisch gab sich auch ein Termin beim 'Interfolk-Festival', eher touristisch-unterstützend die aktive Begleitung der Vorstellung Kolobrzegs auf der Tourismusmesse ITB in Berlin. Ein Höhepunkt war erneut die gemeinsame Kolobrzeg-Reise der Vereinsmitglieder mit weiteren Interessierten im Mai: Rund 100 Teilnehmer waren diesmal dabei, als die 'Kolberger Tage' besucht wurden.  

2014: 20 Jahre Städtepartnerschaft

Auf rund 20 Jahre kann die Städtepartnerschaft im kommenden Jahr blicken. Das schlägt sich natürlich auch im Programm des etwas jüngeren Vereins nieder. Natürlich sind die offiziellen Termine wie etwa Neujahrsempfänge oder die Beteiligung an den Feierlichkeiten zum Kriegsende wieder Pflichtprogramm. Doch 2014 wird alles ein wenig größer, so wird unter anderem eine bedeutsame Veränderung im Teilnehmerkreis bei den Kriegsende-Feierlichkeiten zu erwarten sein: Auch der Freundeskreis der Bundeswehr plant die Teilnahme. Über Ostern ist die Kooperation des Landesjugendorchesters Berlin vorgesehen, das unter anderem in Kolobrzeg, Koszalin (Köslin) und Szczecin (Stettin) Konzerte spielen wird. Im Sommer startet, ebenfalls begleitet von den 'Freunden Kolbergs', eine großangelegte Sportveranstaltung Berliner Jugendlicher mit Training und Freundschaftsspielen in Kolobrzeg. Der Titel: 'Fair Friends', in Anlehnung an eine sehr erfolgreiche Sportkooperation im Vorfeld der Europameisterschaft 2012.

2014 sind zwei Höhepunkt-Veranstaltungen beim Verein 'Freunde Kolbergs' fest eingeplant: Zum einen findet im Mai, diesmal vom 23. bis 26.5.2014, die große gemeinsame Reise nach Kolobrzeg statt. Wiederum ist der Termin auf die Hanse-Tage in der Ostseestadt gelegt. Über die Reiseausschreibung voraussichtlich ab Januar werden wir natürlich auch wieder hier berichten.  

Der zweite wichtige Termin findet in Berlin statt: Parallel zum 'Fest an der Panke' veranstaltet Pankow mit zwei Städtepartnerschaften ein trinationales Programm. Bereits im Vorfeld zu diesem Termin im September 2014 wird es kulturelle und begegnungsorientierte Veranstaltungen mit den Partnern 'Freundeskreis Berlin-Pankow - Ashkelon' (Städtepartnerschaft Israel) und eben dem Verein 'Freunde Kolbergs' trinational geben. Noch werden die Details geklärt und die Förderanträge bearbeitet, aber man darf gespannt sein. 

So wurde das weihnachtliche Vereinstreffen dann auch in den beeindruckend netten Räumlichkeiten des SprachCafés Polnisch bei ausgesprochen leckerem polnischen Essen zu einem Ausblick auf ein weiteres sehr lebendiges Jahr einer tiefen Städtepartnerschaft.

Mehr Informationen zum Verein 'Freunde Kolbergs' finden sich unter freunde-kolbergs.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.