Do widzenia, Forum!

von Jens Hansel (Kommentare: 2)

Es ist weg: Unser Frage-Antwort-Forum rund um Kolberg

Kolberg-Café auf einem Smartphone. Foto: Kolberg-Café
Ein Adieu an unser Kolberg-Forum

Achteinhalb Jahre hat es Ihnen und uns gute Dienste geleistet, nun sagen wir Tschüss: Zu unserem Forum. Warum eigentlich wurde das Kolberg-Forum abgeschaltet?

Seit 2013

Schwelgen wir kurz in Erinnerungen: Im Mai 2013 ging das Forum in dieser Form an den Start. Davor gab es schon unsere separate Website Kolberg-Forum.de, die auch gute zwei Jahre als separate Unterseite funktionierte und uns den damaligen Bedarf zeigte. Es gab den Wunsch nach Austausch zwischen Kolberg-Interessierten und Kolberg-Fans. Allein auf dieser Kolberg-Cafe-Website wurden 173 Themen behandelt! Rückblickend ist das beeindruckend: Gut 20 Themen pro Jahr mit zum Teil wirklich langen Dialogen ("Threads") - das ist schon was. Danke, Forum! Danke, für insgesamt 10 Jahre Austausch rund um unsere Lieblingsstadt an der polnischen Ostsee!

Nun ein lautes Adieu!

Warum aber gibt es das Kolberg-Forum nun nicht mehr? Ganz einfach: Alles hat seine Zeit. Und einfache Internetforen wie unseres sind lange von den sozialen Medien überholt worden. Ob Whatsapp, Telegram, Facebook, Instagram oder was auch immer: Die wenigsten Menschen haben noch Lust, sich für ein themenspezifisches Forum wie unseres zu Kolberg separat anzumelden. Dazu sind die Alternativen einfach zu komfortabel. Keine Frage: Sie sind einfacher und besser handhabbar, und das merkten wir auch am abnehmenden Interesse. Auch war der Anmeldeprozess vielleicht ein bisschen zu knifflig. :-)

Und die ganzen Fragen?

Klar, Fragen zu Kolobrzeg (Kolberg) gibt es weiterhin. Und wir möchten die auch beantworten. Aber eben nicht mehr in diesem Forum. Vorab: Wir haben alle spannenden Themen aus dem Forum auch immer in den Nachrichtenmeldungen oder in Inhalte überführt, damit diese dauerhaft erhalten bleiben. Denn interessant bleiben diese weiterhin.

Bis wir uns etwas Neues überlegt haben, wie wir das lösen, freuen wir uns über E-Mails mit Ihren Fragen.

Auch bei Facebook können Fragen gestellt werden, allerdings sind wir auch keine großen Fans davon. Denn Facebook zieht offenbar auch manche (sagen wir) ungewöhnlichen Anfragen an, bei denen wir uns die Augen reiben oder sogar wundern, was genau für Substanzen Menschen in Zustände versetzen, solche Fragen zu stellen. Natürlich - keine Absolutheitsanspruch - kommen da auch sehr konstruktive Themen und Fragen, aber eben auch so viel Unsinn und nicht Notwendiges, dass wir noch eine bessere Form suchen. Ideen sind gern genommen! Ziel ist, dass die Fragen einfach stellbar sind und ohne Anmeldung und Registrierung einzureichen. Außerdem wünschen wir uns natürlich konstruktive Anfragen und nicht solche, bei denen man meint, schlecht programmierte Computer haben sie gestellt. :-)

Do widzenia, Kolberg-Forum!

Tja: Do widzenia kann wahlweise als absolutes "Tschüss" oder "Auf Wiedersehen" übersetzt werden. Vielleicht also auch ein Wiedersehen mit einem Forum. Wenn es aber ein Wiedersehen gibt, dann in anderer technischer Forum und besser bedienbar, versprochen.

An alle, die schon einmal Fragen im Forum gestellt haben oder Antworten gaben: Wir werden die Einträge und die Benutzerkonten löschen und nicht vorhalten. So entsprechen wir dem Datenschutz und wir finden das auch richtig so. Danke an alle, die beim Forum mitgemacht haben! Und hoffentlich dem Kolberg-Café gewogen bleiben.

Haben Sie aktuell Fragen? Schreiben Sie uns!

Zurück

Kommentare

Kommentar von Pius |

Ihr ward und seid super gewesen! Danke für die tollen Reportagen und vielen, vielen Insider Tipps für Kolobrzeg!

Kommentar von Clemens W. |

Hallo Jens und Co

Ein Grund warum ich Kolberg-Cafe lesen ist euer Bestreben nach Aktualität.

Da ihr dem nachkommt ist es jedesmal wenn ich einsteige mit Überraschungen oder Vertiefungen (Auffrischung von sprachlichen Höflichkeiten.)verbunden.

Danke an viele interessante Momente.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.