Bahnverbindungen eingeschränkt

von (Kommentare: 0)

Wegen Corona: Kaum nach Bahnverbindungen nach Polen

Der Shutdown in Polen und Deutschland betrifft nun auch massiv den Grenzverkehr: War es bisher - mit Quarantäne und Co. - noch recht einfach, nach Polen oder zurück zu reisen, ist das nun anders.

Bereits seit dem 8.11.2020 gilt die Einschränkung nahezu aller Bahnverbindungen zwischen Polen und Deutschland. Insbesondere die Strecke zwischen Berlin und Szczecin (Stettin) ist auch betroffen. Bis nach Tantow (auf deutscher Seite) kommt man aus Berlin noch, aber dann ist Schluss. Eine kleine Übersicht über die konkreten Änderungen hat ein Blog aus der Tantower Gemeinde erstellt.

In Bezug auf die Pandemie sicher eine sinnvolle Maßnahme, aber mit einem unguten Signal: Wieder einmal wird zuerst der öffentliche Nahverkehr abgehängt, was nur noch Fahrten mit eigenen PKWs erlaubt. Wer keinen solchen zur Verfügung hat, fühlt sich benachteiligt. Nichtsdestotrotz sind Reisen aktuell ja ohnehin generell nicht zu empfehlen, weshalb man die Entscheidung wiederum nachvollziehen kann.

Corona-Situation in Kolberg

Auch sonst verschärft sich die Corona-Situation in Polen: Die Intensivbetten sind voll. Die Einschränkungen im Alltag sind sehr stark. Wir empfehlen daher, etwaige Urlaubsplanungen für dieses Jahr auf Sinnhaftigkeit zu hinterfragen. Wer nicht selbst eine Wohnung vor Ort hat, wird sich schon sehr einschränken müssen. Aber auch mit bestehender Unterkunft gibt es viele Corona-Einschränkungen: Einkaufszeiten sind nach Altersgruppen aufgeteilt (z.B. dürfen zwischen 10 und 12 Uhr in Drogerien, Lebensmittelgeschäften und Apotheken nur Menschen über 60 einkaufen), Restaurants und Cafés ohnehin tabu. Gebeutelt sind sowohl die Touristikanbieter (viele Hotels haben den Winter komplett abgeschrieben und sind geschlossen), als auch die Urlauber und Kurgäste, die gern mal wieder heraus wollen würden. Hoffen wir, dass sich das kommende Jahr dahingehend etwas freundlicher darstellt. Bleiben Sie alle gesund!

Zurück