Atomkraftfrei

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Die Planungen für ein Atomkraftwerk an der westlichen Ostsee in Polen sind zu den Akten gelegt

Sonnenuntergang an der Ostsee. Foto: Kolberg-Café
Sonnenuntergang an der Ostsee

Die Diskussionen - auch in Deutschland - kochten hoch, als in Polen vor einigen Jahren diskutiert wurde, ein Atomkraftwerk an der westlichen Ostsee zu errichten. Diese Pläne wurden nun nach übereinstimmenden Medienberichten zu den Akten gelegt.

Gąski - ein rund 20 Kilometer östlich von Kolobrzeg (Kolberg) gelegener kleiner Ort - war als Standort für einen Atommeiler im Gespräch. Der Standort wurde gemeinsam mit alternativen Standorten vom zuständigen Energieversorger geprüft und nun wohl verworfen. Geprüft werden für den Norden des Landes nun nur noch Standorte in der Nähe von Gdansk (Danzig), so lässt sich in den meisten Berichten (z.B. NDR oder Ostseezeitung) lesen.

Für den Tourismus in der Region Kolobrzeg ist das auf jeden Fall eine gute Nachricht. Zwar war die Anti-Atomkraft-Initiative in dieser Region weit entfernt von den Dimensionen der Atomkraftgegner in Deutschland, dennoch gab es erhebliche Kritik an den Planungen für Gąski (früher: Funkenhagen).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 4.