Arbeitsprogramm der Städtepartnerschaft

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

2017: Begegnung in Verwaltung, Kultur, Sport und mehr

Das Rathaus in Kolobrzeg. Foto: Kolberg-Café
Das Rathaus in Kolobrzeg

Die Städtepartnerschaft zwischen Kolobrzeg (Kolberg) und Berlin-Pankow hat nun auch für 2017 eine formale Basis: Das Arbeitsprogramm für die Aktivitäten in der Städtepartnerschaft wurde von beiden Bürgermeistern unterschrieben.

Vereinbart wurden die Inhalte des Papiers bereits in den vergangenen Monaten. Die Unterschriften setzten beide Stadt- bzw. Bezirksoberhäupter bei einem Termin in Kolobrzeg unter die Auflistung der geplanten Vorhaben. Eine wichtige Rolle spielt in dem Zusammenhang die Kooperation mit dem Verein Freunde Kolbergs e.V.; geplant sind auch Begegnungen der Bezirks- und Stadtvertreter, von Verwaltungsmitarbeitern und von medizinischen Einrichtungen. Fortgeführt und erweitert werden die Zusammenarbeiten von Sportvereinen und Senioren sowie die gegenseitigen Förderungen bei festlichen Anlässen. So hat der Berliner Bezirk die polnische Stadt bei einem Auftritt auf der Tourismusbörse ITB in Berlin unterstützt.

Auch neue Projektideen wie die Zusammenarbeit im Bereich Fairtrade sind vorgesehen, herausragende Projekte wie das Sportbildungsprojekt Fair Friends werden wieder durchgeführt.

Mehr zum Programm findet sich unter, dort kann man es auch als pdf-Datei herunterladen: https://www.berlin.de/ba-pankow/ueber-den-bezirk/staedtepartner/

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.