Achtung, Angler...

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Angelberechtigungen können per Überweisung erworben werden

Zettel zum Angelschein-Erwerb in Kolberg. Foto: Peggy
Zettel zum Angelschein-Erwerb in Kolberg. Foto: Leserin Peggy

So richtig professionell sieht der Zettel nicht aus. Aber er enthält alle wichtigen Infos: Man muss 30, 70 oder 140 Zloty bezahlen, um eine Woche, einen Monat oder ein Jahr an der Ostseeküste angeln zu dürfen.

Somit kostet es also zurzeit knappe 8 Euro für eine Woche, einen Angelschein zu bekommen. Dazu kann man entweder in den Angelladen gehen, oder das Geld - gemäß dem Zettel, der mit "Uwage Wedkarze", also "Achtung, Angler" überschrieben ist - überweisen. Da sich das ab und an ändert, erfassen wir die Überweisungsdaten hier nicht durch Abtippen vom Zettel, sondern empfehlen, einfach mal am Angelladen (da hängt der Zettel, wie auch am Fischereihafen), vorbeizugehen. Nach dem Überweisen muss man den Überweisungsbeleg beim Angeln dabei haben.

Das alles wüssten wir nicht, wenn nicht eine Leserin uns den Hinweis noch einmal gegeben hätte. Wir sind selbst nämlich keine Angler. Danke also an die Leserin, die uns diesen Hinweis schickte - und auch das Foto von dem Zettel.

Angeln an und Paddeln auf der Parseta

Die Gelegenheit haben wir genutzt, unsere Infos zum Fluss Parseta noch ein wenig zu erweitern. Dort kann man auch Angeln, aber auch Paddeln. Sogar familientauglich. Mehr dazu unter Schippern und Angeln.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.