Kurz informiert: Der Yachthafen

  • Kolobrzeg (Kolberg) hat einen komfortablen und recht großen Yachthafen
  • Eine schöne Station auf einer Ostseeküstenroute
  • 70 Liegeplätze, Tiefgang bis 3,5 Meter, Wasser- und Stromanschluss

Vielleicht haben Sie schon unsere Informationen über den Yachthafen von Kolobrzeg (Kolberg) gelesen: Die Marina, die im Rahmen des großen Hafenumbaus in den Jahren 2012 bis 2014 entstand, lohnt sich als Anlaufpunkt für einen Segeltörn unbedingt. Es gibt gute Rahmenbedingungen, relativ viele Liegeplätze und in die Stadt kommt man zu Fuß.

Im Hafen von Kolobrzeg (Kolberg)

Auf dem Segelboot. Foto: Kolberg-Café
Blick aufs Segel

Die 'Marina Solna' (Salzmarina), so heißt der Yachthafen, bietet rund 70 Liegeplätze für einen Tiefgang bis 3,5 (teilweise nur 2,5) Metern. Der über 1.000 qm große Yachtclub beinhaltet auch ein Restaurant, ganz nah am Hafen ist auch der Redoute-Biergarten. Wasser- und Stromanschluss sind an den Stegen vorhanden, Waschgelegenheiten, Toiletten sowie Lebensmittel- und Segelshops sowieso. Der Hafen ist videoüberwacht, nachts beleuchtet und hat auch eine Wintereinlagerung im Angebot.

Die Kontaktdaten des Hafenmeisters lauten wie folgt:
Warzelnicza 1, Kolobrzeg (Kolberg), Polen, Telefon:+48 94 354 43 01
Adresse des Vorstands: Zarząd Portu Morskiego Kołobrzeg Sp. z o.o., ul. Szyprów 1, 78-100 Kołobrzeg, tel. 94 35 167 65, E-Mail:  zpmkolobrzeg@post.pl

Mehr Informationen zum Hafen auch unter: www.portalmorski.pl/porty-morskie/port-kolobrzeg, alle Adressen und Aktuelles unter zpm.portkolobrzeg.pl

Hilfreich für alle Segler und Skipper, die Kolobrzeg (Kolberg) anlaufen möchten, ist auch das Segeln-Forum. Dort werden oft Fragen rund um das Segeln vor der polnischen Ostseeküste behandelt. Viele Forumsteilnehmer sind erfahrene Ostsee-Skipper, die auch den Hafen von Kołobrzeg (Kolberg) wie ihre Westentasche kennen. Zum Forum Segeln-Forum...

Navigationshilfe als Buch

Wer sich einlesen möchte, dem seien die Küstenhandbücher für die polnische Ostseeküste empfohlen. Zum Beispiel das Küstenhandbuch Baltikum oder das Küstenhandbuch Polen und Litauen (Links gehen zu Amazon) von Jörn Heinrich.