Historisches Heimattreffen großer Erfolg

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Kolobrzeg (Kolberg) war Gastgeber eines sehr großen Heimattreffens

Das Heimattreffen in Kolobrzeg (Kolberg) am ersten Oktoberwochenende 2010 war laut Medien- und Teilnehmerberichten ein großer Erfolg und kann in einigen Punkten als historisch bezeichnet werden: Erstmals feierten rund 200 aus Deutschland angereiste Vertriebene gemeinsam mit polnischen Bürgern in Kolobrzeg. Der Initiator, Ernst Schröder, kann sich als Verdienst anrechnen, für eine wohl lange in Erinnerung bleibende Veranstaltung für alle Teilnehmer gesorgt zu haben. Er ist Vorsitzender des Heimatkreises Kolberg und in dieser Funktion auch Betreiber der Internetseite kolberg-koerlin.deDie Organisation gehört zur Pommerschen Landsmannschaft im Bund der Vertriebenen. Ausgezeichnet wurde die Veranstaltung durch die Schirmherrschaft keines Geringeren als dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek. Darüber hinaus gab es unter dem Titel "Brücke zur Heimat – Brücke zu Europa" zahlreiche Ansprachen, die sich dem Zusammenwachsen und dem Brücken-Symbol widmeten. Parallel wurde eine neue Ausstellung mit dem Namen "Kolberg – früher und heute" eröffnet, die gemeinsam mit dem Pommerschen Landesmuseum Greifswald in Zusammenarbeit deutscher und polnischer Historiker konzipiert wurde.

Zurück

Einen Kommentar schreiben