Plötzlich am Meer: Festival 2017 am Flughafen?

von Jens Hansel (Kommentare: 0)

Ortswechsel für das beliebte Festival

Logo des Festivals Plötzlich am Meer
Logo des Festivals Plötzlich am Meer

Wie das Portal e-kg in Kolobrzeg (Kolberg) ausführlich berichtet, laufen mit den Machern des beliebten Electro-Music-Festivals Plötzlich am Meer" Gespräche, dieses in diesem Jahr in Podczele stattfinden zu lassen. Das alte Flughafengelände des Flughafens Bagicz wurde dafür ausersehen; dort sollen die Probleme mit Matsch und Dreck am alten Standort Dzwirzyno (Treptower Deep) nicht mehr auftreten.

Die, wie es e-kg formuliert, Avantgarde der elektronischen Musik Berlins soll dann auf dem Gelände des alten Flughafens (mehr dazu hier) aufspielen. Dort sind die Rahmenbedingungen definitiv besser für ein Festival dieser Art, als am alten Standort. Der Beliebtheit des Festivals dürfte der voraussichtliche neue Standort keinen Abbruch tun, ist Podczele (der Ort neben dem alten Flughafen) doch noch näher an Kolobrzeg, gut erreichbar und bietet eine schöne Umgebung. Direkt am - hier wenig überlaufenen - Strand liegt der Ort ebenfalls.

Es wird in den örtlichen Gremien zurzeit beraten, ob für so eine große Veranstaltung mit bis zu 10.000 Teilnehmern Akzeptanz besteht. Es gibt Befürworter, die auf die Attraktivität der Veranstaltung hinweisen, und Gegner, die Lärm, Schmutz und Ärger fürchten. Die Festivalmacher schreiben sich seit langem Umweltschutz und Verträglichkeit auf die Fahne, so wird zum Beispiel die Anreise der Festivalbesucher per Bahn gefördert, indem Autofahrer erheblich mehr Eintritt zahlen müssen. Wir sind gespannt, ob es vom 25.-27. August 2017 in Bagicz/Podzcele heißt: Musik an!

Mehr zum Festival...

Zurück

Einen Kommentar schreiben